New-Core.de - Home
Frontpage News Soundchecks Interviews Reports On Tour Pictures Information
Back to Listing
Caliban-The Awakening Caliban
The Awakening...
Label: Roadrunner Records...
Release: 25.05.2007
Format: CD
Autor: NC-Head
Styles/Genres:
n/a
Autor Rate: 9/10
Users Rate: n/a
Caliban melden sich zur?ck mit ihrem nun 7 Studio Album "The Awakening". ?ber die deutsche Metalcre Fraktion Caliban brauch man ja nicht mehr viel zu sagen. Wer es genauer wissen will checkt einfach mal deren Webseite ab. Es ist kaum ein Jahr her als Calibn Ihr letztes Album "The Undying Darkness" ver?ffentlichten. Ein Album welches nahtlos an den Vorg?nger "The Opposite From Within" anschloss. Doch das neue Album "The Awakening" unterscheidet sich schon enorm von den letzten beiden. Caliban ja schon Ihren unverwechselbaren Sound in den letzten Jahren gepr?gt. Was man an den ersten Alben bis heute verfolgen kann. Jedoch die letzten beiden Alben hatten mehere Clean Vocal Parts ?ber die man jetzt streiten kann ob sie rein passen oder nicht oder ob sie die Power nehmen , etc....

Bei "The Awakening" ist alles anderes. Nicht alles, wo Caliban drauf steht ist auch Caliban drin, nur ausgereifter und optimierter was das Songwriting angeht und besonders was die Vocals angehen. Es kommen nur noch in 2, max 3 Songs der ein oder andere Clean-Vocal-Part zum vorschein. Frontman Andy D?rner ist sch?n aggressiv und tendiert wieder mehr in die Richtung der alten Scheiben, und was man richtigt merkt ist das Guitarplayer Marco Schaller weniger Clean-Vovals einsetzt, und alle Songs mehr Shouts und Growls beinhalten. Das Songwriting ist viel ausgedehnter als das bei den Vorg?ngern der Fall war. Die Songs haben mehr Luft zum atmen und beinhalten mehr Feinheiten, gespickt mit elektronsichen, Digitalen Effekten und eine Darkes Feeling das sich durch das Album zieht und f?r eine die entsprechende Atmosphere sorgt. Auf dem neuen Album "The Awakening" sind 12 Songs enthalten, Songs in gewohnter Caliban Manier, mit sparsamen Clean-Vocals und ausgedehtem Songwriting. Tempi m?ssig ist das Album gut strukturiert und geht von schnellen und zackigen Passagen ?ber derbe Breakdowns und Moshparts bis hin zu tiefg?nigen und gediegenen gParts mit Motion und Sphere.

Ab dem 25.05.2007 wird das neue Caliban Album "The Awakening" in den L?den stehen. Also nicht verpassen. Ihr k?nnt euch schon mal einen Vorgeschmack nehmen, checkt einfach das Profil auf der Roadrunnerrecords.de Webseite.

Fazit..... Das neue Caliban Album "The Awakening" ist wieder h?rter, was viele freuen d?rfte die mit den Clean-Vocals nicht warm wurden. Es hat die gewohnte Dicke und ist nat?rlich wieder fett produziert, satter Sound und haut rein. Es geht wieder mehr in die "Shadow Hearts" und "Vent" Richtung, nat?rlich ausgereifter. Neben der neuen konstanteren H?rte auf dem neuen Album ist wohl am ausschlaggebensten das Marco Schaller jetzt wieder Andi mehr spielraum l?sst was mit 100% Sicherheit allen Songs zu gute kommt. Klingt der erste Song noch mehr nach Material vom letzten Album weisen die folgenden Songs viel mehrv Raffiness und Kreativit?t auf. Also durchweg eine Verbesserung was die vermisste konstante H?rte angeht die man aus der entsehungszeit von Caliban so mochte.
1. I Will Never Let You Down
2. Let Go
3. Another Cold Day
4. My Time Has Come
5. Life Is Too Short
6. Give Me A Reason
7. Stop Running
8. The Awakening
9. I Believe?
10. Rise And Fight
11. Nowhere To Run, No Place To Hide
12. I?ll Show No Fear
n/a


n/a


Diesen Artikel auf Facebook teilen
All Reviews
All Interviews
Login Disabled
© 2003-2012 New-Core Magazin | Alle Rechte vorbehalten | Impressum & Rechtliches | Nutzung von Google Analytics
Frontpage | News | Soundcheck | Interviews | Reports | Ontour | Pictures | Information | Team | Contact
Online Magazine, Established & Created by Pierre Brost
From Pixelizer - Creative Media Design