Like us on Facebook Like us on Facebook

Reviews Article Archiv  Archive (1738)

RecommendTrees - Trees EP

Trees

Trees EP
Type: Digital
Release: 10th Feb 2017
Label: Midsummer Records
Genres
  • Post-Hardcore
  • Post-Rock
  • Emo Core

Trees haben sich 2015 im Saarland zusammen gefunden, kennen sich aber bereits seit vielen Jahren und waren zuvor u. a. bei Bands wie Traeos, Baby Lou, BYS, Diabolic Heritage, Like Mary Sue oder Point of Inflection tätig. Die vier Saarbrücker haben also bereits reichliche Banderfahrungen gesammelt und man hört den sechs Songs der Debut-EP auch sofort an, dass hier bei weitem keine Frischlinge am Werk sind.

Los geht es mit „Falling“ und „Changing“, zwei rockigen Mid-Tempo Post-Hardcore/ Emo-Core Songs, die an Thursday zu ihren besten Zeiten erinnern. Das ist richtig gut. Die Gitarre haut immer wieder klasse Melodien raus und das Wechselspiel zwischen lauten und leisen Tönen wird perfekt beherrscht. Sänger Peter beweist im Gegensatz zu allen seinen bisherigen Bands, dass er nicht nur großartig shouten, growlen und screamen kann, sondern auch ein toller Sänger ist. Unterstützt wird er gesanglich von Bassist Steve, der zuvor bereits bei Traeos für die Vocals verantwortlich war und die geschrienen Parts übernimmt, die aber angenehm eher im Hintergrund gehalten sind und nur gelegentlich eingesetzt werden. Die Songs sind stark arrangiert und spannend aufgebaut. So darf Peter z. B. auch bei zwei Songs zur Akustikgitarre greifen, ohne, dass gleich ein reiner Akustiksongs rauskommt. „Hiding“ wird hinten heraus doch noch ziemlich rockig, während „Crawling“ der eindeutig ruhigste Song der EP ist. Dazwischen  überzeugt „Shining“ mit einem starken 90’s Emo-Einschlag und ist für mich neben „Changing“ der beste Song der EP. Das abschließende „Believing“ ist dann nochmal rockiger, lauter und etwas härter.

Aber warum gibt es diese großartige EP nur in digitaler Form? Ich hoffe doch inständig, dass da noch Vinyl nachgeschoben wird via Midsummer Records oder die Band wenigstens eine liebevoll gebastelte DIY-CD in Handarbeit zusammenbastelt. Das tolle Coverartwork ist doch wie gemacht für eine schöne physische Veröffentlichung.
Fazit: Trees haben einiges auf dem Kasten und auch wenn man Einflüsse von Bands wie Thursday, Thrice oder Hopesfall heraus hören kann, haben die Saarbrücker auf jeden Fall eine eigene Note und brauchen sich nicht hinter den genannten Bands zu verstecken. Mit ihren Labelkollegen von City Light Thief oder This April Scenery befinden sie sich bei Midsummer Records auf jeden Fall in der richtigen Gesellschaft. Geheimtipp!

Autor: Zechi

Tracklisting

  1. Falling
  2. Changing
  3. Hiding
  4. Shining
  5. Crawling
  6. Believing

For Friends of...

  • Thursday
  • Thrice
  • Hopesfall
  • Boys Night Out
  • This April Scenery

Video Media

Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design