Like us on Facebook Like us on Facebook

Reviews Article Archiv  Archive (1744)

RecommendSteven Wilson - The Raven That Refused To Sing (And Other Stories)

Steven Wilson

The Raven That Refused To Sing (And Other Stories)
Type: CD
Release: 01st Mar 2013
Label: Kscope/Edel
Genres
  • Prog-Rock

Und da ist er wieder, Porcupine Tree Mastermind, Steven Wilson mit seinem dritten Solo Album "The Raven That Refused To Sing (And Other Stories)". Ganz Solo ist es aber diesmal nicht, den Steven hat diesmal die Songs zusammen mit seiner Live Band geschrieben. Aus einem Solo Projekt wird nun Steven Wilson & Band. So in etwa hat es auch mit Porcupine Tree angefangen, als Solo Projekt gestartet und mit extrem fähigen Gast Musikern, die sich dann im Band Lineup etabliert haben. Und nicht anders ist es nun auch bei Steven Wilson & Band. Mit am Start ist unteranderem der deutsche, hochtalentierte, weltweit anerkannte und extrem facettenreiche Drummer "Marco Minnemann". Sowie "Nick Beggs" am Bass und den Banking Vocals, an der Gitarre "Guthrie Govan" an den Tasten sitzt "Adam Holzman" aus New York, der auch schon in den 80er bei "Miles Davis" gespielt hat. Und natürlich hat er auch ein paar Gäste mit dabei wie zbs. Alan Parsons, Theo Travis, Jakko Jakszyk und das London Philharmonic Orchestra. Wie diese Band mit einander harmoniert haben sie auf der letzten Tour bewiesen und dies kann man auch in der kürzlich erschienen DVD Get All You Deserve hören und sehen. Wie es dazu gekommen ist und er warum genau diese Musiker sich ausgewählt hat erfahrt Ihr im Interview was ich letztes Jahr mit Ihm geführt habe.

Sein Grundgedanke war es zumindest Musiker zu finden die einen gewissen Fusion Background haben und sehr facettenreich sind. Und das hört man nun auch in Ihrem dritten Album "The Raven That Refused To Sing (And Other Stories)". Auf dem Album sind 6 Songs enthalten die genau dieses sind, facettenreich. Hier hört man den Background den die Musiker mit sich bringen und den unverkennbaren Touch von Steven Wilson selber. Also eine gesunde Mischung aus beiden Lagern. Die Songs gehen von Jazzig, über Fusion bis hin zum Progressiven Rock und klingen alle sehr authentisch nach den frühen 70er. Die Songlängen sprechen natürlich auch für sich, somit sind Songs von 10 Minuten keine Seltenheit und versprechen viel Abwechslung. Wie mir Steven erzählte mag er es einfach in seinen Songs ein gewisses "Cinematic Feeling" zu verpacken, eine Story innerhalb der Musik zu erzählen, von einem Gefühl in das andere zu wechseln und somit eine gewisses Dramatik zu erzeigen. Und ja, so war es bei seinen beiden ersten Solo Alben, so ist es auch bei Porcupine Tree und auch bei seinem neuen Album "The Raven That Refused To Sing (And Other Stories)" welches am 01.03.2013 über Kscope veröffentlich wird.

Bei seinen ersten beiden Solo Alben war es so das "Grace For Drowning" von 2011 die musikalische, logische Weiterentwicklung vom 2009er Album Insurgentes war. Bei "The Raven That Refused To Sing (And Other Stories)" trifft dies natürlich auch zu, jedoch sind hier mehr Elemente, wie oben schon beschrieben, enthalten die das Klangbild erweitern und im ein oder anderen Song ein gewisses Jazz oder im anderen ein gewisses Fusion Feeling in sich tragen, was dem ganzen natürlich nicht den Zacken aus der Krone bricht. Eher im Gegenteil, den wir wissen das Steven ein musikalisch vielseitiger Mensch und Musiker ist und das er das macht worauf er Lust hat und sich nicht lenken und leiten lässt. Und genau das macht diesen Menschen neben seiner gediegenen Persönlichkeit so interessant. Die 6 enthaltenen Songs sind alle in sich sehr abwechslungsreich und großartig Arrangiert, wie man nicht anders erwartet hat von dem Mastermind, Mr Wilson. Natürlich sind auch Parts zu hören die man auch bei Porcupine Tree hätte verwenden können. Aber wie er mir erzählte ist bei PT im Moment alles geschrieben worden was zu schreiben war. Nicht das die Band auf Eis gelegt wurde, sie machen eine Pause in der sich jeder Musiker etwas einen Solo Tätigkeiten widmet um sich dann frisch wieder zusammen zu setzten. Wann das sein wird hat, wollte und konnte er mir nicht sagen, aber ich sollte mir keine Sorgen machen, Porcupine Tree wird mit einem neuen Album kommen. Aber egal was Steven macht, sei es seine Studiotätigkeiten für Größten wie Jethro Tull, King Crimson und viele weiter wo sein Name in den Credits stehen. Sei es sein Projekt "Storm Corrosion" mit Mikael Åkerfeldt von Opeth, seine ganzen anderen Band Projekte, Porcupine Tree oder halt auch seine Solo Alben. Wo Steven Wilson als Musiker mit wirkt und sein Name drauf steht, verbirgt sich mit 100% Sicherheit Qualität, das steht außer Frage.

Auch dieses Jahr wird Steven & Band in Deutschland auf Tour sein, hier findet Ihr die aktuellen Tourtermine.
10.03.2013 Köln - Live Music Hall
14.03.2013 Hamburg - CCH 2
21.03.2013 Berlin - Huxleys
22.03.2013 Essen - Colosseum
23.03.2013 Frankfurt a.M. - Hugenottenhalle
25.03.2013 Stuttgart - Theaterhaus
26.03.2013 München - Alte Kongresshalle

Steven Wilson - The Raven That Refused To Sing

Autor: Pierre

Tracklisting

  1. Luminol (12:10)
  2. Drive Home (7:37)
  3. The Holy Drinker (10:14)
  4. The Pin Drop (5:03)
  5. The Watchmaker (11:42)
  6. The Raven That Refused To Sing (7:57)

For Friends of...

  • Porcupine Tree
  • Storm Corrosion
  • King Crimson
  • Opeth
  • Steven Wilson Projects
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design