Like us on Facebook Like us on Facebook

Reviews Article Archiv  Archive (1744)

Scars Come Clean - The world to me

Scars Come Clean

The world to me
Type: CD
Release: 13th Apr 2010
Label: Mistletree Records
Genres
  • Melodic Hardcore
  • Hardcore
  • Punk

Die Pirmasenser Scars Come Clean haben sich bereits 2005 gegründet und auch gleich ein erstes Demo aufgenommen. 2008 erschien die EP „Terre mauvaise“, die der Band auch erstmals etwas überregionale Aufmerksamkeit einbrachte in Form überwiegend positiver Reviews in diversen Fanzines. Leider hatten Scars Come Clean immer wieder mit Besetzungswechseln zu kämpfen und mussten immer wieder Rückschläge wegstecken. Schön, dass sie sich davon nie haben unter kriegen lassen und die Band inzwischen ihr Debutalbum „The world to me“ beim neu gegründeten Label Mistletree Records der befreundeten Saarbrücker Hardcore-Urgesteine Daily Riot veröffentlicht hat. Nicht nur deshalb ist die Band ein schönes Beispiel für die enge Verflechtung zwischen Saarländern und Pfälzern, sondern auch weil inzwischen Daily Riot Bassist Wolfgang und Half Past Dead Gitarrist Kai ebenfalls mit zum Line-up gehören. Saar-Westpfalz-Hood eben, wie es so schön auf der Facebook-Seite der Band steht.

In der Bandinfo beschreibt sich die Band wie folgt: „Scars Come Clean – das sind 5 Jungs die mit jeder Menge Leidenschaft, Enthusiasmus und Energie beweisen wollen, dass Hardcore viel mehr sein kann, als gedehnte Ohrlöcher, tätowierte Arme und Spinkicks. Don't forget the roots!!!“ Da kann ich mich nur anschließen. Überwiegend schneller, melodischer Hardcore mit einigen Moshparts und jeder Menge Crew-Shouts. Gerade die ersten drei Songs sind richtig stark und sprudeln nur so über vor Energie. Die Texte verbreiten eine positive Message und handeln davon sich nicht unter kriegen zu lassen und für seine Werte und Ideale einzustehen. Im Laufe des Albums lässt die Qualität leider ein klein wenig nach und es zeigt sich auch die ein oder andere Schwäche wie z.B. die etwas dünne und gewöhnungsbedürftige zweite Stimme, die aber nur ein paar Mal zum Einsatz kommt. Besonders stark sind Scars Come Clean immer dann, wenn sie Gas geben und die Gitarrenmelodien zum Einsatz kommen. Die positiven Momente überwiegen auf „The world to me“ eindeutig und die kleineren Schwächen werden mit jeder Menge Energie und Leidenschaft wett gemacht. Bleibt nur zu wünschen, dass Scars Come Clean jetzt endlich ein festes Line-up gefunden haben und von weiteren Besetzungswechseln verschont bleiben.

Autor: Zechi

Tracklisting

  1. Go It Alone
  2. Side By Side
  3. Feed The Fire
  4. Monkeys
  5. Forgotten Values
  6. The World To Me
  7. New Chapter
  8. Grey Veil
  9. No Time To Waste

For Friends of...

  • Miles Away
  • Comeback Kid
  • Off The Hook
  • Turn Away
  • Bridge To Solace
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design