Like us on Facebook Like us on Facebook

Reviews Article Archiv  Archive (1744)

RecommendLast Leaf Down - Fake Lights

Last Leaf Down

Fake Lights
Type: CD
Release: 14th Nov 2014
Label: Lifeforce Records
Genres
  • Post-Rock
  • Shoegaze

Das Genre ist in den letzten Jahren enorm gewachsen, viele Bands haben sich dem schwebenden Sound verschrieben, und die meisten machen das auch gut und setzten dem ganzen Ihre persönlich Note auf, sowie die Herren aus Beinwil, ein Ort bei Solothurn in der Schweiz. Last Leaf Down beweisen auf Ihrem Debüt Album "Fake Lights" das sie auch zu den Bands gehören die dem Post-Rock und Shoegaze Sound Ihre eigene Note verpassen können und nicht zu einer weiteren beliebigen Band in diesem Genre gehören. Die Band wurde 2003 gegründet und war dunklen Doom Metal zuhause. Mit einem Lineupwechsel hat sich auch die musikalische Ausrichtung geändert. Das Quartett ist noch recht unbekannt aber beweist auf Ihrem Debüt Album "Fake Lights" welches sie nun auf Lifeforce Records veröffentlich haben, das sie Potential haben bei den großen Bands dieses Genres mit spielen zu können. 

Auf Ihrem neuen Album haben die Schweizer ganze 13 Songs gepackt die einen in einen Bann ziehen. Atmosphärisch, tragend, vielschichtig, melancholisch, episch, zeitlos… Das sind alles Begriffe die sehr passend sind und die Musik von Last Leaf Down bestens umschreiben. Ihre Songs bauen sich auf und entwickeln sich über die gesamte Länge eines Liedes, Song für Song schaffen sie ein episches Gesamtwerk. Im Vergleich zu anderen Bands in diesem Genre schaffen Last Leaf Down nicht nur mit Ihrer Instrumentalisierung einen großartige Tiefe sondern werden dabei unterstützt von eingängigen und schönen Gesang der sich gelegentlich etwas im Hintergrund befindet und etwas geheimnisvolles in sich hat und traumhaftes zu gleich in sich birgt. Das Songwriting ist wie oben beschrieben sehr tragend und aufbauend aber in kleinster Weise sperrig. Die Songs beginnen meisten sehr ruhig aber kommen dann doch recht schnell zu Punkt, zumindest meisten. So verbinden die Schweizer die klassischen Elemente dieses Genres können aber auf eine Strophen und Refrain Struktur zurück greifen ohne zu progressiv im Songwriting vorzugehen. Alles in allem ein großartiges Stück Musik was einen mit in einen dunklen Wald nimmt und einem eine traumhafte Mischung aus Hoffnungslosigkeit und Melancholie vermittelt aber zugleich auch Licht am Ende des Tunnels suggeriert. Fake Lights eben.

Erschienen ist das Album als CD hier in Deutschland/Österreich/Schweiz und Finnland letzte Woche am 14.112014 über Life Force Records und ist ab kommenden Dienstag auch weltweit in den Regalen von gut sortierten Musikläden zu finden. Natürlich gibt es das Album auch für die Freunde der Digitalen Musikform. Für die Jenigen die dann doch lieber etwas in der Hand haben gibt es die CD inkl eines T-Shirt auch bei Impericon im Onlineshop als Bundle. Einen Teaser zum Album findet Ihr natürlich auch im Lifeforce Records You Tube Kanal.

Autor: Pierre

Tracklisting

  1. Refulgence (Intro)
  2. In Dreams
  3. The Thought That I Saw You
  4. In These Waters
  5. Inmost Life
  6. Giant
  7. Growing Fear
  8. The Theme
  9. An Endless Standoff
  10. Truth Is A Liar
  11. Wish To Leave
  12. Born Dead
  13. Fake Lights In The Sky

For Friends of...

  • Tides From Nebula
  • Mogwai
  • If These Trees Could Talk
  • Palms
  • Plini
  • Alcest
  • Ulver
  • Maybeshewill
  • Leech

Video Media

Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design