Like us on Facebook Like us on Facebook

Reviews Article Archiv  Archive (1744)

RecommendExtol - Extol

Extol

Extol
Type: CD
Release: 21st Jun 2013
Label: Indie Recordings
Genres
  • Death Metal
  • Progressive
  • Thrash Metal
  • Prog-Rock

Dem ein oder anderen dürften die Norweger aus Oslo noch aus den 90er ein begriff sein. Haben sie doch schon 98 Ihr Debüt "Burial" veröffentlicht. Darauf folgte 2000 das Album "Undeceived" und 2003 "Synergy". Aber erst mit Ihrem 4. Album "The Blueprint Diven" was Extol 2003 raus brachten, wurde ihnen die Aufmerksamkeit geschenkt die Ihnen zu steht und wurde mit diesem Album für den norwegischen Grammy nominiert und spielten weltweit Shows u.a. mit Mastodon und Opeth. Bei den ersten beiden Alben befanden Sie sich noch in der musikalischen Findungsphase. Auf "Synergy" und besonders auf "The Blueprint Dives" konnten Sie Ihre Vision entsprechend umsetzen. Klassische Death Metal Elemente im Prog-Gewand, beeinflusst von Bands aus den 70er Jahren, war Grundstein für Ihr kreatives Schaffen. Dann wurde es leider etwas ruhig um Extol und man glaubte schon fast das die Herren sich still und heimlich aufgelöst haben.

Aber nein, die Norweger sind zurück, wenn auch nicht mehr in kompletter Besetzung. Peter Espevoll am Gesang, David Husvik an den Drums und Gesang, sowie Ole Børud der die Gitarren und den Bass eingespielt hat und ebenfalls beim Gesang mit wirkt. In dieser Besetzung sind Extol nun zurück mit einem neuen Album. Und man kann gut und gerne sagen das die Herren aus Oslo am Erfolgsalbum "The Blueprint Dives" angesetzt haben und Ihren Sound nochmals perfektioniert haben. Auf Ihrem neuen selbstbetitelten Album "Extol" beweisen Sie das Sie Ihre Vision von früher ausgeweitet haben und neben lupenreinen Death Metal der gespickt ist mit Groove-Parts, sich weiter aus dem Fenster lehnen und viele progressive Einflüsse mit eingearbeitet haben. Das Songwriting ist eher gradlinig aber dennoch progressiv sowie fern von 08/15 Strukturen gehalten und weißt neben technischen Death Metal einige verspielte Soundlandschaften und Clean-Parts die sich gekonnt abwechseln. Eine gesunde Mischung aus beiden Welten, und das trifft nicht nur auf die instrumentalte Seite sonder auch was den Gesang angeht, dieser von Growls über aggressiven Attacken bis hin zu einfühlsamen Clean Passagen alles mit sich bringt. Verspieltheit in den Songs, atmosphärischer und harmonischer Prog-Rock, mit Thrash und Death Metal Einflüssen.

Auf dem neuen Album haben die Herren 10 Songs geschaffen die sehr Abwechslungsreich sind und dürfte denjenigen unter euch die auf deftigen Metal stehen, aber auch gediegene Passagen nicht scheuen sehr gefallen. Aufgenommen wurde das Album von Jens Bogren der ja auch schon für Opeth, Paradise Lost, Enslaved usw an den Reglern gesessen hat. Das Coverartwork wurde von Travis Smith gestaltet der ja für unzählige Bands mit seinen grafischen Kreativen Output dafür sorgt dass das Album auch schick aussieht.

EXTOL - OPEN THE GATES (Official)

EXTOL S/T - ALBUM TEASER (OFFICIAL)

Autor: Pierre

Tracklisting

  1. Betrayal
  2. Open The Gates
  3. Wastelands
  4. A Gift Beyond Human Reach
  5. Faltering Moves
  6. Behold The Sun
  7. Dawn Of Redemption
  8. Ministers
  9. Extol
  10. Unveiling The Obscure

For Friends of...

  • Opeth
  • Gojira...
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design