Like us on Facebook Like us on Facebook

Reviews Article Archiv  Archive (1744)

Dirty Rodriguez - Starting from scratch

Dirty Rodriguez

Starting from scratch
Type: CD
Release: 05th Jul 2013
Label: Rotlicht Records
Genres
  • Ska-Punk
  • Ska
  • Reggae
  • Rock

Die Zeiten in denen mich Ska-Punk noch begeistert hat liegen bestimmt 15 Jahre zurück. Heutzutage höre ich diesen Sound einfach so gut wie gar nicht mehr und wenn ich doch mal Lust auf Ska-Punk habe, dann greife ich in der Regel zu Less Than Jake, den Bosstones oder den alten Rantanplan-Sachen. Bei uns in der Region scheint Ska-Punk nach wie vor durchaus angesagt zu sein und mit Skafield (Saarbrücken), Greedy Bees (Saarlouis), The Bandgeek Mafia (Trier), dem Ska Einsatz Kommando (Zweibrücken) oder eben den Saarbrückern Dirty Rodriguez gibt es gleich eine Handvoll Bands, die sich durchaus auch überregional einen gewissen Bekanntheitsgrad erspielt haben.

„Starting from scratch“ heißt das Debutalbum von Dirty Rodriguez, die von ihren Fans auch liebevoll Die Dörties genannt werden  und ist im letzten Jahr beim Hamburger Label Rotlicht Records erschienen. Die Musik geht ordentlich in die Beine und zeigt auf Anhieb, dass die Jungs gut aufeinander eingespielt sind und es eine kluge Entscheidung war sich mit dem Debutalbum rund vier Jahre Zeit zu lassen. Die Mischung aus Ska, Punk, Rock, Reggae bis hin zu Einflüssen internationaler Folklore sorgt garantiert für jede Menge gute Laune bei Ska-Punk-Anhängern. Die Songs klingen wirklich frisch und bleiben schnell im Ohr. Egal, ob es flott oder relaxt zur Sache geht, Dirty Rodriguez wissen, wie sie ihren Sound zu spielen haben. Die erstklassige, drei Mann starke Bläserfraktion, bestehend aus Trombone, Saxophon und Trompete, harmoniert hervorragend mit Gitarre, Bass und Schlagzeug und auch am Gesang gibt’s nichts auszusetzen. Selbst bei mir, der mit diesem Sound einfach nicht mehr viel anfangen kann, lief das Album in den letzten Wochen durchaus öfter.

Aufgenommen wurden die 10 Songs im Völklinger Cube Studio unter der Leitung von Daniel Rimedio, dem Sänger von The Satellite Year, dessen Aufnahmen sich immer größerer Beliebtheit erfreuen und der in der letzten Zeit neben seiner eigenen Band auch mit NNP (New Noise Project), Daily Riot oder Scars Come Clean zusammen gearbeitet hat. Die englischsprachigen Texte sind allesamt im Booklet nach zu lesen und handeln neben leichter Gesellschaftskritik auch vom Leben in der Band, einem Roadtrip nach Amsterdam oder von bewusstseinserweiternden Substanzen. Das Artwork stammt von Benjamin Estrada und finde ich sehr gelungen.

Du magst die Mad Caddies, Rx Bandits, Reel Big Fish oder Ska-P, dann liegst du bei Dirty Rodriguez goldrichtig. „Start from scratch“ ist ein wirklich überzeugendes Debutalbum, das ich Ska-Punk-Anhängern nur an’s Herz legen kann.

Autor: Zechi

Tracklisting

  1. Dear Bully
  2. Do What I Want
  3. Dirty Rodriguez
  4. Plumber ́s Tango
  5. Don ́t Drink And Sail
  6. Snip
  7. I Amsterdam
  8. Little Mushroom
  9. Amnesia Haze
  10. Time For A Change

For Friends of...

  • Mad Caddies
  • Rx Bandits
  • Reel Big Fish
  • Skankin’ Pickle
  • Ska-P
  • Skafield
  • Greedy Bees
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design