Like us on Facebook Like us on Facebook

Reports Article Archiv  Archive (122)

12th
Jun 17

Wacken Open AIr 2017Vorberichterstattung

Wacken:Open:Air 2017
EN Wacken

Selbst zum Jahreswechsel ist das Wacken:Open:Air 2017 noch nicht ausverkauft! Einige ganz Schlaue sehen damit den beginnenden Niedergang des W:O:A kommen. Das angekündigte Billing für 2017 spricht eine andere Sprache. Aber woran liegt es dann? Bei den meisten Fans dürfte die Erhöhung des Ticketpreises von 190,-€ auf 220,-€ (inkl. VVK-Gebühr) ein Grund sein. Auch wenn die Erhöhung nicht der Gewinnmaximierung dient, sondern in mehreren Bereichen ein Mehrwert geboten wird, sind die Versprechen die mit dem neuen Ticketpreis gemacht wurden wohl erst nach dem Festival realistisch bewertbar. Beweisen müssen sich folgende Sachen, die für 30 Euro mehr erkauft werden:

Wegfall der Frühanreisegebühr (Anreise möglich ab Montag, 31.07.2017 15.00 Uhr). Dadurch hoffentlich eine noch stärkere Entzerrung des Verkehrsaufkommens. Allerdings muss sich zeigen, ob nun nicht schon ab Dienstag nur noch weit entfernte Campingbereiche verfügbar sind.

Kostenfreie Nutzung der Duschen und Spül-WCs. Also keine extra Marken kaufen aber eventuell muss man sich die Bereiche nun mit viel mehr Fans teilen?

Umfangreiche Maßnahmen gegen Matsch im Infield (Gelände mit seichtem Gefälle, unterirdischen Ablaufrinne, unterirdisches Rückhaltebecken, weitere Befestigung der Wege). Klingt super und war schon überfällig. Um’s zu testen bräuchte man Regen beim W:O:A, aber will wollen mal hoffen, dass es dieses Jahr endlich wieder ein trocknes und warmes Festival wird...

Besser kann man den Gegenwert vom Festivalticket am diesjährigen Billing für sich einschätzen. Wacken 2017 bietet wie gewohnt einen bunten Mix aus allen Spielarten des Metal und Rock. Besonders erwähnenswert ist, dass MARILYN MANSON endlich sein W:O:A-Debüt gibt, GRAVE DIGGER und EMPEROR jeweils eine Special Show spielen und FATES WARNING nach 24 Jahren endlich wieder die Wackenbühne betreten. Accept werden am Donnerstag bei der „Night to Remember“ eine dreiteilige Headliner-Show spielen. Neu ist eine Night To Dismember im großen Bullhead City Zelt für Fans der härteren Gangarten. Passend dazu hat man sich Bands wie NILE, MORBID ANGEL und POSSESSED eingeladen. Eine Neuigkeit gibt es auch zur Wasteland Stage im Wackinger Village Die Bühne wird nun vollwertig für Industrial-, Death Rock- und NDH-Bands wie etwa JOHNNY DEATHSHADOW, STAHLMANN oder HELDMASCHINE aufpoliert.

Die weiteren großen Acts haben das W:O:A in den letzen Jahren schon einmal oder sogar regelmäßig besucht. Dennoch versprechen Bands wie AMON AMARTH, GRAND MAGUS, ALICE COOPER, MEGADETH, KREATOR, ANNIHILATOR, HEAVEN SHALL BURN, TURBONEGRO, AVANTASIA, MAYHEM, PARADISE LOST und VOLBEAT mächtig Festivalspaß, geile Shows und jede Menge Möglichkeiten zum Headbangen!

Alle bestätigten Bands, genauere Infos zum Open Air wie die Running Order, die Geländepläne und alles Weitere werden voraussichtlich wieder ab ca. Juni verfügbar sein. Ab 2017 gehört das W:O:A zu den teuersten Festivals in Europa. Aber durch die spezielle Atmosphäre und die super Organisation des gesamten Festivals, das Prinzip "Camping direkt am Auto" sowie wenige Verbote und Vorgaben ergibt sich zusammen mit dem gemischten und hochwertigen Billing immer noch ein stimmiges Bild.

Autor: Pierre
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design