Like us on Facebook Like us on Facebook

Interview Article Archiv  Archive (124)

12th
Jan 04

Three Minute Poetry


ENGuest: Micha

Kannst du dich und die Band etwas genauer vorstellen ?
Also, ich bin Micha, spiele Gitarre und singe bei TMP. Da sind desweiteren Rene an der 2ten Gitarre, der auch die backing vocals macht, Thorsten am Bass und Bene am Schlagzeug. In dieser Formation bestehen wir nun seit drei einhalb Jahren.

2002 habt ihr Piebald auf deren US Tour supportet. Wie ich damals geh?rt hatte ist die recht gut gelaufen. Was hat sich seit der Tour f?r euch ge?ndert ?
Erstmal haben wir die Deutschland-Dates sowie 2 Shows in Wien und Z?rich supportet und waren NICHT in den USA! Die Tour hat uns allen gro?en Spa? gemacht, nicht zuletzt weil die Jungs von Piebald es uns so leicht gemacht haben soviel Spa? zu haben. Gru? an die Jungs. Was sich ver?ndert hat? Hmm, seit der Tour haben wir schon eine gewisse Reputation als gute Liveband. Wenn wir jetzt eigene Shows spielen sehen wir oft Leute wieder, die uns damals mit Piebald gesehen haben. Man kann schon sagen das nach der Tour mehr Leute zu unseren Shows kamen, was wir gro?artig finden und wof?r wir sehr dankbar sind. Wir sind aber auch als Band musikalisch wie menschlich mehr zusammen gewachsen.

In letzter Zeit ist es recht still um euch geworden. Warum ?
Naja, wir haben halt sehr viel Zeit ins Songwriting investiert. Nebenher
haben wir eine eigene kleine Deutschland-Tour mit Tribute to Nothing aus
England im Januar 2003 gespielt, waren im Mai bei den Jungs in England auf Tour und haben aktuell eine Spilt EP mit TTN ver?ffentlicht. Nebenher haben wir dieses Jahr ca 70 Shows gespielt. Um wen war es nochmal ruhig geworden? :-)

Eure letzte Full Length CD ist jetzt schon eine Weile her, ich habe auf eurer Page gesehen, dass ihr an einer neuen CD f?r 2004 arbeitet. Wird diese auch wieder auf Defiance erscheinen ? F?r wann ist sie genau geplant ?
Die Songs sind eigentlich alle geschrieben. Es kommen st?ndig neue dazu und neue Ideen werden ausprobiert. Unsere Art Songs zu schreiben hat sich sehr ver?ndert. Da kommt niemand mehr mit einem fertigen Song an und sagt "so und so m?ssen wir das spielen". Wir schreiben momentan alle Songs wirklich gemeinsam. Das was dabei heraus kommt ist das Produkt von 4 unterschiedlichen Menschen, Stilen und Vorstellungen. Gerade das macht uns glaube ich im Moment interessanter denn je. Man kann nicht sagen das ein Song wie der andere klingt. Wir haben irgendwann entschieden, dass ein Song dann auf die Platte kommt, wenn er UNS so richtig umhaut. Ob das jetzt Emo, Hardcore, Rock, Pop oder Polka ist, ist v?llig egal. Ob sie auf Defiance erscheint kann ich im Moment nicht sagen. DieZusammenarbeit bei der ersten Platte war gut und wir m?gen uns sehr, aber wir sind offen f?r fast alles. Wir schicken derzeit Demos rum und da sind ganz unterschiedliche Sachen dabei. Wir haben mit Defiance keinen festen Deal und daher warten wir erstmal ab was die Demos so bringen. Unsere Songs sind anders geworden und es w?re schade, wenn die Platte nur im Emo/HC-Kontext erscheint. Wir hoffen auch so bald wie m?glich ins Studio zu gehen und die Platte raus zu bringen. Es ist wirklich sehr lange her, das wurmt uns schon ein wenig.

K?nntet ihr euch vorstellen von eurer Musik zu leben ?
Klar, aber wir haben da keine besonders hohen Anspr?che / Erwartungen. Es ist doch wirklich der Idealfall, wenn man von seiner Leidenschaft leben kann, oder? Wenn's nicht geht machen wir dieses Ding aber trotzdem weiter.

Was f?r einen Stellenwert hat Musik in deinem Leben ?
Musik f?llt meine Leben zu 90 %. Echt, ohne Musik w?sste ich nicht was ich tun w?rde. Klingt komisch, aber Musik gibt mir soviel jeden tag, daher bin ich einfach gl?cklich sowas machen zu d?rfen.

Im letzten Jahr haben sich einflu?reiche Emo Bands aufgel?st (Samiam, Elliott, Cable Car Theory, Small Brown Bike etc.) Findest du die Scence ist am aussterben ? Oder gibt es gen?gend neue Bands die diese L?cken schlie?en k?nnen ?
Mal davon abgesehen, das ich au?er Samiam keine dieser Bands als unglaublich einflussreich bezeichnen w?rde, muss ich sagen, das es auch bei mir kaum Bands in diesem "klassichen" Emo-bereich gibt, die mich so wirklich umhauen. Als BRAID sich damals aufgel?st haben, das war hart f?r mich. Aber selbst die neue Hey Mercedes find ich eher so la la. Ich hab eh schon immer ziemlich viele verschiedene Sachen geh?rt. Wer k?nnte die L?cke schliessen? Hmm, unsere Freunde von Laugh At Loraaus Solingen bringen bald ihr Album raus und ohne Witz, das wird der Oberknaller. Alle die die "Bleed American" von Jimmy Eat World nicht so mochten werden sich sehr freuen. Die Jungs sind wirklich unglaublich. Auch die neue One man and his Droid ist toll. Aber im wirklichen Emo Bereich? Billy Talent vielleicht?

Irgendwelche abschlie?enden Worte ?
Vielen dank an alle, die uns 2003 unterst?tzt haben und soviel Geduld mit
uns hatten. Die Split EP mit 2 ganz neuen Songs gibt's bei uns im Webshop (www.threeminutepoetry.de). Das neue Album heisst "We're gonna need a bigger boat" und kommt ganz ganz bald raus und dann sehen wir uns wieder auf der Strasse nach S?den. Danke f?r das Interview.

Autor: Andy_DS
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design