Like us on Facebook Like us on Facebook

Interview Article Archiv  Archive (124)

05th
May 06

The Sainte Catherines

Live at Deconstruction Tour 2006 in Trier
ENGuest: Hugo

The Sainte Catherines, Interview mit Hugo (Vocals)

NC Bj?rn: Hey Hugo. Sch?n Dich zu treffen. Wie geht?s Dir? Seid Ihr das erste Mal in Deutschland?

TSC TSC Hugo: Ja, soweit alles klar. Wir sind mittlerweile schon zum vierten Mal hier in Deutschland. Wir haben vor 2 Jahren schon mal in Trier gespielt, zusammen mit Leatherface. Die Show war in einer komischen Location, so einer Art Kindergarten.

NC Bj?rn: Vielleicht kannst Du ein wenig ?ber die Band erz?hlen?

TSC Hugo: Tja, also wir sind sechs Leute. Pablo am Bass, Fred, Louis und Marc an den Gitarren, Rich an den Drums und ich singe. Wir sind aus Montreal (Kanada).

NC Bj?rn: Wie sieht es denn mit der Punkrock und Hardcoreszene in Kanada aus. Welche guten Bands kommen aus Kanada und was geht da sonst noch so?

TSC Hugo: Propagandhi sind aus Winnipeg in Kanada. Weakerthans kommen auch aus dem Ort. Es gibt noch ein paar gute Bands in Montreal, dort wo wir herkommen. Punkrockbands gibt es insgesamt nicht so viele in Kanada, eher Indierockbands. Vor ein paar Jahren hat das noch anders ausgesehen. Naja, wie gesagt, es gibt ein paar gute Bands, aber nicht viele.

NC Bj?rn: Ihr habt ein neues Album raus gebracht und seid jetzt neu bei Fat Wreck Chords. Ich mag die Lieder sehr, besonders geil finde ich aber auch die Namen der Songs. Wie seid ihr denn bitte auf den genialen Songtitel ?Hau weg die Schei?e? gekommen?

TSC Hugo: Der Titel steht nicht wirklich in Verbindung zu dem Song. Als wir vor ein paar Jahren in Deutschland waren, haben uns ein paar Leute beigebracht was ?cheers? auf Deutsch hei?t. Sie sagten, es bedeutet so was wie ?kick away the shit? und das hat uns sehr gefallen.

NC Bj?rn: Wer schreibt bei Euch die Songs?

TSC Hugo: Ich schreibe die Texte, die Musik ist eine Gemeinschaftsproduktion.

NC Bj?rn: Und wie kommt man denn zu einem Plattendeal bei Fat Wreck Chords. Habt ihr einfach mal ein paar CD?s hingeschickt, oder waren da Kontakte im Spiel?

TSC Hugo: Wir sind Freunde der Fat-Band Against Me. Wir sind mit denen viel auf Tour gewesen und die haben dann auch ein wenig Promotion f?r uns gemacht. Fat Mike war interessiert und als NOFX in Montreal gespielt haben, haben wir als Support mitgespielt und Fat Mike hat uns gebeten, ein Demo mit neuen Songs einzuspielen.

NC Bj?rn: Eine Frage, die ich fast jeder Band stelle. Wie ist das bei Euch mit der Setlist. Spielt ihr nur neue Songs, oder auch ein paar ?ltere St?cke?

TSC Hugo: Wir entscheiden gemeinsam. Nat?rlich spielen wir viele Songs von der neuen Platte. Wir spielen die Songs auch auf jeder Show in der gleichen Reihenfolge. Dann k?nnen wir uns nach ein paar Shows auch an die Songs erinnern. Wir k?mmern uns aber nicht gro?artig darum. Die Reihenfolge der Songs ist nicht wichtig.

NC Bj?rn: Ich fand Eure Show eben sehr gut. Trotzdem h?tte ich Euch lieber in einem kleinen Club gesehen, in einer pers?nlicheren Atmosph?re.

TSC Hugo: Ja, kann ich verstehen. Aber solche Festivals sind nat?rlich eine super Gelegenheit mehr Leute zu erreichen. Wenn wir alleine auf Tour sind, spielen wir nat?rlich in kleinen Clubs, dass macht auch ne Menge Spa?. Ich mag die Energie in einem kleinen Club.

NC Bj?rn: Wie ist das bei dir mit dem ?on Tour? sein. Du bist da bestimmt sehr erfahren. Nervt es nach einiger Zeit nicht sehr, immer mit Bandkollegen unterwegs zu sein?

TSC Hugo: Ja, manchmal hasse ich meine Freunde. Es ist wie mit einer Freundin. Manchmal ist es super, manchmal streitet man sich. Wenn man sich nicht gut f?hlt, dann zieht sich derjenige zur?ck und chillt..

NC Bj?rn: Hugo, Danke f?r die Infos!

TSC Hugo: No Worries! War cool, bis dann!

Autor: Björn
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design