Like us on Facebook Like us on Facebook

Interview Article Archiv  Archive (124)

16th
Mar 06

Koroded

To Have and To Unhold
ENGuest: Tom

NC: Hallo, erz?hlt uns erst mal ein wenig ?ber die Band "Koroded" ?

Koroded: Koroded gibt es seit April 1997 und wir haben seitdem eine Reihe Album und EPs drau?en. ?ber die Jahre haben wir eine Reihe Touren durch ganz Europa gespielt, u.a. mit Bands wie All Out War, Ektomorf, Crowbar oder Downset.

NC: Ihr habt einen interessanten Bandname. Was bedeutet der Name "Koroded" ?

Koroded: Die Idee zum Namen stammt von unserem ehemaligen Basser Klinke. Koroded ist einfach nur das englische Wort ?corroded? falsch ausgeschrieben. Er hat einen starken Bezug zu unseren Texten in denen es viel um gesellschaftlichen und pers?nlichen Verfall geht.

NC: Was sind eure musikalischen roots, mit welchen Bands seit ihr aufgewachsen und welche haben euch am meisten beeinflusst ?

Koroded: Wir sind mit einer Menge Bands und verschiedener Musik aufgewachsen. Meine fr?hesten musikalischen Erinnerungen sind Nina Hagen, Kraftwerk, BAP oder das Musical Hair. Wir sind sehr stark vom Sound der 90er beeinflusst. Bands wie Deftones, Machine Head, Fear Factory, Sepultura und Pantera haben Spuren in unserem Sound hinterlassen. Au?erdem eine ganze Menge Death-Metal und Hardcore Kapellen. Was meine Texte angeht bin ich sehr von Suicidal Tendencies beeinflusst worden, die sowohl ?ber politische als auch sehr pers?nliche Themen schreiben.

NC: Eure Musik ist recht abwechslungsreich, wie w?rdet ihr euren Sound beschrieben ?

Koroded: Als wir mit Koroded angefangen haben wollten wir die verschiedenen Aspekte der oben genannten Bands vereinen. Beispielsweise Sepultura Riffs, mit Deftones-Melodien, ein bisschen Meshuggah und alles in einer einfachen, schn?rkellosen Hardcore-Songstruktur. Man hat uns mal als ?Mean Modern Heavy Music? bezeichnet oder auch als Neo-Thrash. Ich denke das passt ganz gut. Unsere Musik ist sehr abwechslungsreich und bietet eine gro?e Bandbreite von bitters?ss bis ultrabrutal. Es ist einfach immer schwierig die eigene Musik zu beschreiben, da wir ja nicht gro? dr?ber nachdenken was wir machen, sondern einfach nur spielen. Ich hoffe ihr k?nnt euch hier was drunter vorstellen.

NC: Euer Album "To Have and To Unhold" wird am 30.03.2006 ?ber Silverdust Records erscheinen ! Erz?hlt uns ein wenig ?ber das kommende Album ?

Koroded: Wir haben die Songs in einer relativ kurzen Zeitperiode geschrieben und die dr?cken sehr gut die Stimmung aus in der wir uns damals befanden. Es gab viele pers?nliche und auch einige bandinterne Probleme. Wir hatten also eine Menge Wut im Bauch als wir das Album geschrieben haben und das h?rt man auch raus. Die Songs sind etwas strukturierter und direkter als auf dem Vorg?ngeralbum. Der Sound ist sehr roh, rau, d?ster und brutal. Wir sind einfach sehr gl?cklich mit dem Resultat und freuen uns schon die Sachen live zu spielen.

NC: Wie ist es dazu gekommen das Ihr Jacob Bredahl den S?nger von Hatesphere f?r euch gewinnen konntet ?

Koroded: Ich habe fr?her das Booking f?r Hatesphere gemacht und so kannte ich Jacob schon. Koroded und Hatesphere haben eine Reihe Shows miteinander gespielt und Jacob wollte irgendwann mal eine CD von uns, da ihm unsere Show sehr gut gefallen hat. Er meinte irgendwann mal, dass wir zwar coole Songs auf dem TABOBA-Album h?tten, aber der Sound nicht gen?gend Wucht h?tte. Nachdem ich dann die Produktionen von Machine Made God und End Of Days geh?rt habe stand die Entscheidung fest. Da m?ssen wir auch hin. Jacob ist ein sehr netter Zeitgenosse. Das war auch ein wichtiger Punkt als wir die Entscheidung gef?llt haben.

NC: Habt ihr schon erstes Feedback zu den Songs auf "To Have and To Unhold" bekommen ?

Koroded: Wir haben schon eine Reihe Reviews bekommen die durchweg gut waren. Was uns aber am meisten freut, ist das die Leute voll auf unser Zeugs abfahren. Wir haben ein paar Songs auf unserem Myspace-Profil und die haben sich schon verdammt viele Leute angeh?rt. Wir haben da eine Menge positives Feedback bekommen. Das wichtigste ist aber live zu spielen. Da merkt man am besten ob der Kram gut ankommt oder nicht.


NC: Wer ist bei euch in der Band der treibende Mann wenn es um das schreiben von Songs geht. Wie arbeitet ihr an euren Songs, wie enstehen sie ?

Koroded: Die Songs zum Vorg?ngeralbum haben Andreas und ich komplett alleine geschrieben. Mit THATU war es ein bisschen anders, da Frank als zweiter Gitarrist dazu gekommen ist und viele Ideen eingebracht hat. Meistens schreiben Andi, Frank und ich Songs zu Hause und bringen die dann schon fast fertig mit in den Proberaum. Dann spielt unser Drummer erstmal dazu was ihm einf?llt oder wir sagen ihm was wir uns vorgestellt haben. Hier ?ndert sich dann oft noch sehr viel und der Song bekommt sein endg?ltiges Gesicht. Ich schaue oft wie ich wo singen kann und habe meistens die Ideen f?r die Songstrukturen und Spannungsb?gen. Also es gibt bei uns nicht ein einzelnes ?Mastermind?. Jedes Bandmitglied ist wichtig f?r den typischen Koroded-Sound.

NC: Werdet Ihr mit dem "To Have and To Unhold" Album in K?rze auch eine Europa Tour oder Deutschland Tour machen.

Koroded: Wir gehen am 4. April f?r 31 Tage mit Betzefer, President Evil und Silent Decay auf Tour durch England, Holland, Deutschland, Frankreich, ?sterreich, Schweiz, Italien und Tschechien. Wir sind schon echt sehr gespannt auf die Tour. Danach stehen eine Reihe Shows als Headliner in Deutschland an und im Sommer ein paar Open Airs.

NC: Was hat "Koroded" f?r die n?chste Zeit so geplant ?

Koroded: Wir haben gerade ein Video zu ?Zero Minus Zero? gedreht, welches Ende April erscheint. Ansonsten erstmal nur Touren und langsam wieder an neuen Songs schreiben. Wir haben viele Ideen die raus wollen.

NC: Danke das Ihr euch die Zeit genommen habt f?r das Interview, wollt Ihr noch was an unsere Leser los werden ?

Koroded: Wir freuen uns auch sehr, dass ihr uns durch das kleine Interview unterst?tzt. Danke an die Leser, die sich das hier rein gezogen haben. Ich hoffe wir sehen uns auf Tour!!

Autor: Pierre
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design