Like us on Facebook Like us on Facebook

Interview Article Archiv  Archive (124)

26th
Apr 06

Fragments of Unbecoming

Fragments of Unbecoming
ENGuest: Wolle

NC: Lasst uns erst mal ?ber die Band sprechen, erz?hlt uns mal was ?ber "Fragments of Unbecoming" ?

FOU (Wolle): Unsere Band war zun?chst ein Projekt der befreundeten Bands ?Veneral Disease? und ?Mortified?. Nach einiger Zeit verlie? Sascha aufgrund musikalischer Differenzen seine Band und konnte sich nun voll auf FoU konzentrieren. Als n?chstes gab Thomas Amann seinen Job am Bass auf. Wolle war schon lange ein guter Freund beider Bands und war gerade dabei sich von seiner damaligen Band ?Tombthroat? zu trennen. Damit war der Vierer erstmal komplett f?r die ersten 2 Alben. Mit der Zeit suchte man sich einen separaten S?nger um Stefan vor allem Live zu entlasten. Sam Anetzberger bot sich zun?chst als ?Aushilfss?nger? an, was auch angenommen wurde und sich bei Gigs als gro?e Bereicherung herausstellte. Nachdem die Suche nach einem festen Frontmann erfolglos war, ?berredeten wir Sam bei uns fest einzusteigen, was er auch bereitwillig tat. Mit ihm zusammen wurde dann das aktuelle Album ?Sterling Black Icon? aufgenommen.

NC: Was bedeutet der Bandname "Fragments of Unbecoming" ?

FOU (Wolle): Wir wollten einen Namen, der ungew?hnlich und doch einpr?gsam klingt. Au?erdem sollte er ein wenig Tiefgang haben, damit man uns immer danach fragen kann, was er wohl bedeutet. Im Grunde kann man es so ausdr?cken, das jedes Mitglied der Band ein Teil eines Ganzen ist, das nach einer Art Perfektion strebt, diese jedoch nie erreichen wird.

NC: Was sind eure musikalischen Einfl?sse und welche Bands haben auf euren Sound gro?en Einfluss gehabt ?

FOU (Wolle): Wir haben unsere Einfl?sse sowohl Musik- als auch Soundtechnisch von Bands aus Skandinavien. Bands wie DISSECTION oder auch AT THE GATES waren f?r uns damals die Helden, die es schafften w?stes Gepr?gel mit wohlklingenden Melodien zu verschmelzen. Wir wollten diese Bands jedoch nicht kopieren, sondern in dieser Richtung unseren eigenen Stil finden, was uns auch ganz gut gelungen ist.

NC: Erz?hlt uns ein wenig ?ber eueren Sound ?

FOU (Wolle): Der Sound von unserem neuen Album war eine recht aufw?ndige, aber dennoch wesentlich stressfreiere Produktion als bei der Vorg?ngerlangrille. Wir haben die Locations f?r die Aufnahme aufgeteilt, wobei wir alle Klampfen und Vocals im eigenen Studio aufgenommen haben. F?r den Endmix war Christoph Brandes vom Iguana Studio verantwortlich, der wirklich saubere Arbeit geleistet hat. Wir haben das erste Mal genau den Sound bekommen, den wir auch haben wollten. Er ist sehr druckvoll und klar, klingt aber nicht nach ?berproduzierten Scheibe.

NC: Ihr habt vor Kurzem bei Metal Blade unterschrieben, wie ist es zu diesem Deal gekommen und wie f?hlt ihr euch bei Metal Blade ?

FOU (Wolle): Unser signing bei Metal Blade vor ?ber 2 Jahren hat uns viel weiter gebracht, als wir es jemals erhofft hatten. Nach unserer Mini CD ?Bloodred Tales? sind einige kleine Labels auf uns aufmerksam geworden. Bei Metal Blade sind wir zun?chst auf eine Absage gesto?en, doch offensichtlich hat man es sich dann anders ?berlegt und uns doch in den ?Club? aufgenommen. Kommt vermutlich auch darauf an, wem die CD grad in die H?nde f?llt, wenn man sich bei einem solch gro?en Label bewirbt. Wir waren dann jedenfalls die erste Band, die direkt im Hause bei Stuttgart unterschrieben hat, nach einem feucht-fr?hlichen Gespr?ch mit Michael Trengert. Wir f?hlen uns da eigentlich recht wohl, weil es vor allem finanzielle Vorteile bringt. Wir waren noch nie besonders auf Profit aus in Sachen Musik, aber so eine CD Produktion schluckt schon einiges an Kosten und wir sind froh, dass wir diese Last von den Schultern genommen bekommen haben.

NC: Euer Metal Blade Deb?t "Sterling Black Icon" wird am 24.03.2006 erscheinen ! Erz?hlt uns ein wenig ?ber das Deb?t Album ?

FOU (Wolle): Um ehrlich zu sein ist es nicht unser Deb?t Album. Unser Deb?t Album war ?Skywards ? A Sylphe`s Ascension?, welches Anfang 2004 ebenfalls unter Metal Blade erschien. Was unser neustes Werk angeht, so w?sste ich nicht, was wir diesmal h?tten besser machen k?nnen. Es ist das erste Mal alles so geworden, wie wir es wollten, sowohl Soundtechnisch als auch vom Layout her. Wir haben viel Energie in das Songwriting gesteckt und hoffen auch schwer damit unsere Fans nicht zu entt?uschen. Zur Freude der meisten Leute haben wir auch diesmal die Texte abgedruckt, was wir bisher immer vers?umt hatten, da diese bei uns eher eine untergeordnete Rolle spielen.

NC: Habt ihr schon Feedback zu den neuen Songs bekommen ?

FOU (Wolle): Wir haben sowohl sehr positive als auch konstruktive Kritiken von Magazinen und Webmags bekommen. Man kann es nat?rlich mit keiner Richtung jedem recht machen, aber ich denke schon, das sich durch ?Sterling Black Icon? ein gr??eres Spektrum von Leuten anspricht. Wir denken auch, das diesmal sich wesentlich mehr Magazine f?r uns interessieren, was daf?r spricht, das uns da schon ein gutes Werk gegl?ckt ist.

NC: Wann werdet ihr mit dem Album auf Tour gehen ?

FOU (Wolle): Bisher ist keine Tour geplant, aber das eine oder andere Festival haben wir zugesagt. Es ist sehr schwer f?r uns f?r l?ngere Zeit auf Tour zu gehen, da wir alle berufst?tig sind und bei der wirtschaftlichen Lage in Deutschland auch alle recht froh sind unsere Jobs zu haben. Zu sehen werden wir aber sein auf dem ?Ancient Spirit Festival? in Lahr und auf dem ?Summerbreeze 2006?. Aktuelle Tourdaten kann man sich auch immer auf unserer Homepage besorgen www.fragmentsofunbecoming.com

NC: Was habt ihr bisher geplant f?r euere Zukunft ?

FOU (Wolle): Wir planen nicht soviel im Voraus, weil sich jederzeit alles ?ndern kann. Wir machen unsere Musik zum Spa? und nicht um davon zu leben. Wir lassen gerne alles auf uns zu kommen und gehen alles eigentlich eher gem?tlich an. Schlie?lich soll die Musik ja auch Spa? machen und nicht im Stress ausarten. Auf jeden Fall werden wir auch weiterhin der melodischen Todesschiene fahren und nicht auf irgendeinen trendigen Zug aufspringen.

NC: Wollt ihr noch etwas an unsere Leser los werden ?

FOU (Wolle): Wir bedanken uns bei allen Fans, die uns und den restlichen Deathmetal unterst?tzen. Ohne euch g?be es uns und die gesamte Metalszene nicht mehr, so stay brutal and heavy!!!

Vielen Dank f?r das Interview

Autor: Pierre
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design