Like us on Facebook Like us on Facebook

Interview Article Archiv  Archive (124)

17th
May 05

End Of Days

?ffnet Eure Herzen f?r extreme Musik.
ENGuest: Kevin

End Of Days haben mit ihrem neuen Album einiges drauf gelegt und aufgestockt. Zeit um mit EOD dar?ber zu sprechen. Kevin hat mir via Mail einige Fragen beantwortet.

NC-Head: Stellt euch mal kurz vor, f?r die jenigen die euch noch nicht kennen !

EOD (Kevin): Hallo, hier ist Kevin von End of Days.Hier ein paar Infos zu der Band. End of Days wurden 1999 von Thosten, Frank und mir ins Leben gerufen. Nach den ersten Proben stie?en Boris und Sven dazu. Im Jahr 2000 spielten wir dann die ersten Shows und nahmen im Herbst des gleichen Jahres eine 3-Song Demo CD auf. Das Demo verkaufte sich ganz gut und wir spielten eine Reihe von Gigs. Nach einiger Zeit wurden wir aber ein wenig faul und ruhten und uns auf unseren Lohrbeeren aus. Dazu kamen einige Bandinterne Probleme die schlie?lich zu einem Line-up Wechsel f?hrten. Boris verlie? die Band und Kai ?bernahm den Posten an der Gitarre. Wir entschlossen uns wieder loszulegen doch irgendwie kamen wir nicht richtig aus dem Quark, au?erdem schien sich niemand mehr wirklich f?r uns zu interessieren. Wir spielten einige Konzerte die aber eher kacke f?r uns liefen. Ende 2002 standen wir kurz davor uns aufzul?sen, konnten uns aber nochmal zusammenraufen und beschlossen noch mal ordentlich Gas zu geben. Wir schrieben neue Songs spielten wieder vermehrt live. Im darauf folgendem Sommer nahmen wir unsere MCD" Hate Anthems " auf die im Oktober 2003 auf Spill the Blood Records erschien.

Danach lief alles besser als zuvor, wir spielten viele Konzerte und die Besucherzahlen gingen nach oben. Wir bekamen auch die M?glichkeit auf gro?en shows zu zocken wie das "Pressure Fest" oder die "Resistance-Tour". Im Jahr 2004 trennten wir uns dann von Sven und Kai und Oliver sowie Dennis ersetzten sie am Bass und Gitarre.Einige Monate sp?ter war der Deal mit Alveran Records perfekt und im Januar 2005 pr?gelten wir "Dedicated to the extreme" im Smart N Hard Studio in D?memark ein. Jetzt ist die Platte frisch auf dem Markt und alles scheint ganz gut f?r uns zu laufen.......

NC-Head: Wie w?rdet ihr euren Sound eingliedern, jetzt nicht direkt in Schubladen aber so Soundm?ssig allgemein ?

EOD (Kevin): Ich selbst w?rde unseren Sound als eine Mischung aus Old und teilweise Newschool Deathmetal Elementen mit einer Prise Trash und einer ordentlichen Kante Beatdown Hardcore beschreiben. Das ist meine Sichtwiese, aber jeder soll sich ein eigenes Bild machen.

NC-Head: Wie ist es so bei Alveran Records, hab Ihr euch eingelebt, erz?hlt mal ein wenig, wie ist es dazu gekommen etc. ?

EOD (Kevin): Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit von Alveran Records!! Die Promo und alles andere l?uft sehr gut, auch der pers?nliche Kontakt zum Label ist hervorragend. Wir f?hlen uns sehr gut aufgehoben und es wird hart f?r uns gearbeitet. Auch der P+D Deal mit Century Media ist f?r uns sehr wichtig. Beide Label lei?ten sehr gute Arbeit und haben uns einen gro?en Schritt nach vorn gebracht. Wir kennen Sascha schon einige Jahre, bereits seit unseren Anfangszeiten. Nach dem "Erfolg" von "Hate Anthems" und unserer erh?hten Live Aktivit?t bekamen wir das ein oder andere Angebot. Saschas Angebot und M?glichkeiten waren f?r uns die be?ten und so entschlossen wir uns f?r Alveran Records.

NC-Head: Erz?hlt uns mal ein wenig ?ber euer neues Album, wie ist es entstanden und wie war es so im Studio mit Tue Madsen ?

EOD (Kevin): Jacob Bredahl hat unser Album produziert, nicht Tue Madsen. Tue hat es aber zusammen mit Jacob gemischt und anschlie?end gemastert. Wir haben Tue nicht pers?nlich kennengelernt da das Mischen und Mastern im Anschlu? der Aufnahmen von statten ging. Da waren wir bereits wieder in Deutschland. Wir bekamen verschiedenene Versionen geschickt bis wir eine hatten mit der wir zufrieden waren. Die Arbeit mit Jacob war geil aber auch anstrengend. Trotzdem hatten wir eine guute Zeit mit ihm. Um auf das Album zu kommen, so wollten wir es im Vergleich zu unserer Mini- "Hate Anthems"um einiges brutaler und aggressiver gestalten. Wir haben einige Elemente verwendet mit denen wir vorher nicht gearbeitet haben wie z.B Blastbeats. Aber auch im Gesamtkontext ist es wesentlich Deathmetallastiger ausgefallen als der Vorg?nger.Das war unser Ziel und teilweise haben wir es auch erreicht, denke ich.

NC-Head: Warum habt ihr euch entschieden in die Smart N Hard Studio zu gehen und das Album von Jacob Bredahl produzieren zu lassen. Was ist das besondere an diesem Studio und wie ist das Feeling mit solchen Leuten zu arbeiten.

EOD (Kevin): Wie bereits oben erw?hnt waren wir im Smart N Hard Studio und den gro?teil der Arbeit hat Jacob Bredahl gemacht. Es war eine gro?e Freude f?r uns mit ihm zu arbeiten. Wir sch?tzen seine Bands Hatesphere und Barcode sehr und stehen auch nach dem Studio weiterhin mit ihm in Kontakt.Er hat die gleiche Leidenschaft f?r extreme Musik und Pornos wie wir;-)Au?erdem h?rt Jacob noch auf den Namen "Lederhomo" ;-)

NC-Head: Wie ist das Feedback zu eurem Album welches diese Woche auf Alveran erschienen ist, gibt es schon welches ?

EOD (Kevin): Die Reaktionen auf das Album sind zu 90% sehr gut. Ob national oder international sowie gro?e und kleine Magazine, ?berwiegend reagieren die Leute positiv. Damit h?tten wir niemals gerechnet.Wir machen eine Menge Interviews und die Promo l?uft auf hochtouren......

NC-Head: Wie sieht es bei euch mit einer Europatour oder sogar einer Tour in die Staaten aus?

EOD (Kevin): In diesem Jahr werden wir, so wie es aussieht, mehr shows spielen als in allen Jahren zusammen. Wir haben viele single dates aber auch einige Festivals best?tigt. Desweiteren sind wir im September und Oktober auf der" Hell on Earth" Tour mit As I lay dying, Heaven shall burn, Evergreen Terrace, Agents of Man, Neara und End of Days.Hinzu kommt noch eine Metal Tour die aber noch nicht best?tigt ist.Wenn es denn klappen sollte w?rden wir als Support Act f?r eine altbekannte Death/Grind Band mitgehen!! Aber noch ist nichts Spruchreif deswegen muss ich ein auf wichtig und geheimni?voll machen;-)

Nat?rlich w?rden wir auch gern in den USA spielen aber daf?r muss unsere Scheibe erst dort released werden. Wir werden sehen was passiert....

NC-Head: Wollt ihr noch ein paar Wort an die Leser richten und etwas los werden ?

EOD (Kevin): Vielen Dank f?r das Interview und f?r eure Unterst?tzung!! ?ffnet Eure Herzen f?r extreme Musik. All together stay as one, Kevin.

NC-Head: Viele Dank Kevin das mir die paar Fragen beantwortet hast. Haut rein.

Autor: Pierre
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design