Like us on Facebook Like us on Facebook

Interview Article Archiv  Archive (124)

06th
Oct 04

Destiny

The Tracy Chapter
ENGuest: Sebastian & Johannes

Der Metalcore 4er "Destiny" war vor kurzem bei uns in Saarbr?cken zusammen mit Most Precious Blood im Rahmen einer Europa Tour am Start. Ich habe mich mit Sebastian und Johannes getroffen um die beiden mal mit Fragen zu l?chern und ein bislle zu plaudern..

NC-Head: Was macht ihr eigendlich neben Destiny ?

Destiny: Johannes, Jim und ich sind zur Zeit auf der Suche nach einem Studienplatz. Sascha macht im Moment eine Ausbildung, deswegen kann er auch die ersten beiden Wochen der Tour nicht mit spielen, da er kein Urlaub bekommen hat. Als Ersatz haben wir f?r diese 2 Wochen Seb von Under Siege am Bass mit dabei.

NC-Head: Wie ist die Tour mit Most Precious Blood bis jetzt gelaufen ?

Destiny: Ja, begonnen haben wir in Stuttgart, f?r uns war es die erste Show dort und es war noch ein bislle verhalten aber ok. Dann haben wir in Darmstadt gespielt, das war richtig gut, viel Leute dabei, hat Spass gemacht und so, is halt immer cool vor neuem Publikum zu spielen. Wir haben auch auf dem Lepper Fest gespielt. Das war leider nicht so gut, es hat ja auch geregnet am Sonntag und es war der letzte Tag des Festivals. Der Samstag hab ich mir sagen lassen soll richtig gut gewesen sein.

NC-Head: Wie ist es so auf den grossen Festivals. Ich hab euch auf dem letzten Pressure Festival gesehen, der Sound war leider zu dem Zeitpunkt noch nicht so doll aber die Show dennoch Bombe.

Destiny: Das ist leider immer so eine Sache auf den grossen Veranstaltungen, es sind oft halt einfach zu grosse Hallen und das kommt dann nicht immer so r?ber wie man sich das w?nscht. Das Feedback auf em Pressure Fest war eigendlich recht gut, durchweg positive resonanz. Wir hatten ne ganz coole Postion im Lineup und es waren ja Acts wie Hatebreed usw am Ende und dann ist man halt eher ein kleines Licht auf soch einem Festival. Man schaut sich halt immer einmal ein bislle um, das ist so bombastisch, so viele Leute etc.. Klar ein wenig f?hlt man sich auf sochen Festivals verloren, hier in kleinen Clubs ist das dann natr?lich gem?tlicher auf jeden Fall. Aber es sind halt Erfahrungen die man gerne macht auf so einem grossen Ding mit zuspielen.

NC-Head: Es sind ja auch viele Bands auf solchen Festivals, kennt Ihr die ein oder andere Band auch pers?nlich ?

Destiny: Ja auf jeden Fall, so mit der Zeit kennt man sich, und es haben sich auch richtige Freundschaften entwickelt. Wie zbs. zu Under Siege oder A trailor like Judas und wir sind auch gut befreundet mit Bands wie Maroon, Heaven Shall Burn, langaract, Caliban uvm.

NC-Head: Das ist cool, es ist ja auch so das Ihr alle Soundm?ssig in gut zusammen passt. Es kommt ja auch viel gutes aus Deutschland und generell aus Europa. Und keine dieser Bands brauch sich hinter einer Amiband zu verstecken.

Destiny: Hee, ja das ist auf jeden Fall richtig. Zbs. Caliban, ich w?sste keine andere Band als Caliban die man vor Hatebreed oder Killswitch Engage spielen lassen k?nnte, Caliban haut alles weg was aus den USA kommt.

NC-Head: The Tracy Chapter ist seit ende m?rz drau?en, wie ist die response ?

Destiny: Wir haben sehr gutes Feedback bekommen,wir hatten das garnicht so erwartet, das hatten wir nicht gedacht. Man merkt den Schritt von Beniihana Records zu Lifeforce Records, der ist gewaltig. Das dass Feedback so positiv ausf?llt haben wir nicht geahnt und um so mehr freut uns das. Lifeforce hat uns ja jetzt auch noch einen Deal in S?damerika erm?glicht, das die Platte auch da raus kommt und das "The Tracy Chapter" in den USA nun auch vertrieben wird. Das ist total super, man bekommt die Platte auch ?berall dort. Wir k?nnen sehr gl?cklich sein wie es jetzt im Moment vorran geht.

NC-Head: Seit ihr schon wieder zugange mit neuen Songs machen ?

Destiny: Wir probieren viel, man will sich ja weiter entwickeln, nat?rlich besser werden und nicht genau das gleiche machen was man vorher gemacht hat und einen Step nach ein ander machen von Album zu Album od. Release zu Release. Es ist nicht leicht aber man hat ja auch seinen Anspruch. Wir werden schauen wie sich das Ganze entwickelt, wir haben Lust und wir sind offen f?r neue Sachen, f?r neue Einfl?sse, wir werden schauen. Aber wir k?nnen jetzt nicht sagen, dann und dann wird ein neues Album raus kommen. Wir sind ja im Moment auch viel unterwegs und da hat man dann nicht so den Kopf f?r Songs zu schreiben. Vor Tracy Chapter haben wir uns immer im Proberaum gesetzt und die Songs zusammen gebastelt. Jetzt probieren wir viel neue Sachen aus, wir schauen was raus kommt und dann entwickeln wir das ein oder ander weiter und bringen es mit ein.

NC-Head: Wie geht ihr an neue Songs ran, wie entwickelt sich das im allgemeinen.

Destiny: Ja es ist meisten so das Sebastian die Sachen teilweise zuhause macht und dann mit in den Proberaum bringt. Die Songs entstehen so das ich ein Text mache und Sebastian schreibt die Musik. Es ist aber nie so das Sebastian jetzt ein komplettes St?ck macht und ich die Lyrics dann dazu schreibe, das entwickelt sich zusammen.

NC-Head: Wieviel Metal und wieviel Hardcore ist eigendlich in Destiny enthalten ?

Destiny: Wir kommen eigendlich garnicht so aus diesem Metal-Bereich. Zu viel metallisch wird es bei uns nicht geben das man uns als Metal Band bezeichnen w?rde, daf?r sind unsere momentanen Vorlieben untereinander auch zu unterschiedlich, es sind andere Einfl?sse die dort hervorstehen. Dieses Metalcore ding ist so ne Sache. Wenn man uns als Metalcore Bend bezeichnet ist das schon so Ok, es ist ja auch Metal drin aber das ist halt nicht alles was bei uns an Einfl?ssen da ist. Ich komme nicht aus dem Metal Bereich und der bewuste Einfluss bei uns kommt auch nicht aus dem Metal.

NC-Head: Die deustche Metalcore Szene w?chst und bringt immer neue gute Bands zum vorschein, Metalcore bildet die Br?cke zwischen Metal und Hardcore.

Destiny: Es ?ffnet neue Horizonte, neue Interessen und es w?chst alles etwas zusammen. Und seit der Metalcore da ist gibt es da in der Richtung auch einen Boom. Es ist sogar schon so das HC/MC Bands im Tv laufen oder einen 6 Seiten Bericht ?ber Metalcore im Rock Hard erscheint. Das gibt es erst seit dieser verschmelzung, vorher war diese Art von Hardcore noch ein komplettes Underground Ding und mittlerweile ist es einfach popul?rer geworden. Es kommen neue Leute hinzu denen der Sound gef?llt und Sie darauf abfahren. Es ist die Aufgabe der Jungs die schon l?nger dabei sind Ihnen auch zu sagen was HC bedeutet und ihnenn auch den tieferen Hintergrund zu vermitteln und Sie aufmerksam zu machen auf das was es bedeutet. Ver?nderungen sind gut, klar es konnt schon darauf an in wie fern, aber neue Leute ist immer gut, das bringt frischen Wind in das ganze und kann man die Themen und den Background auch neuen Leuten etwas n?her bringen.

NC-Head: Wie steht ihr zu Gewaltaktionen auf euren Shows ?

Destiny: Gott sei Dank gibt es das bei uns kaum. Destiny ist auch keine Band wo es jetzt so den Moshpit gibt. Wir machen ja auch nicht umbedingt den typischen Moshmetal wie das zbs bei Caliban oder Maroon ist. Die ein oder andere kleine Aktion gibt es immer mal, aber das kommt sehr selten vor bei uns. Es soll den leuten ja Spass amchen unsere Show und den bekommen Sie ja auch ubnd k?nnen abtanzen. Und wenn mal einer abgeht dann h?lt sich das noch in Grenzen, weil Destiny ja auch nicht so mega Mosh m?ssig abgeht. Klar wer bei Hatebreed in den Pit geht sollte auf sich aufpassen. Aber das sollten die Leute die dort rein gehen dann auch wissen wie es dort drin zu geht. Aber es soll einfach den Leuten Spass machen zu unserer Mucke abzu tanzen..

NC-Head: Ein letztes Statement .

Destiny: Check unsere Homepage Destinyonair.com dort bekommt ihr alle Info ?ber uns und besten Dank an dich f?r das Interview.

NC-Head: Danke das Ihr euch die Zeit genommen habt um mit mir ein wenig ?ber Destiny zu talken. Ich w?nsche euch alles gut f?r die Zukunft. Bilder von der Europa Tour Show in Saarbr?cken findet Ihr in der NC Picture Gallery.

Autor: Pierre
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design