Like us on Facebook Like us on Facebook

Interview Article Archiv  Archive (124)

01st
Aug 06

Decon

Emotional packende Gitarrenmusik
ENGuest: Michael

Emotional packende Gitarrenmusik - daf?r steht die Band ?decon?. Die f?nf Jungs aus Regensburg vereinen das Beste aus Metal, Hardcore und Emo in ihrer Musik und schaffen dabei das Kunstst?ck ihre Eigenst?ndigkeit mit jedem Song stets aufs Neue unter Beweis zu stellen.

NC (DT): Hallo Michael, f?r die jenigen die Decon noch nicht kennen. Erz?hl uns erst mal ein wenig ?ber die Band.

Decon (Michael): Hi erstmal! Decon ist ne f?nfk?pfige Metal-Band, die es in der heutigen Besetzung seit nunmehr 5-Jahren gibt. Neben zwei Alben in Eigenregie, durften wir uns auch schon in vielen Teilen Europas Live austoben.

NC (DT): Was f?r ein Hintergrund birgt der Bandname "Decon" ?

Decon (Michael): Am Anfang war das halt so als Abk?rzung von Deconstructed gedacht, in der Bedeutung aus dem englischen von deconstructed und constructed, also f?r einrei?en und die Teile neu zusammenf?gen. Diese Bedeutung spiegelt sich stark in unseren Arrangements und auch in den Texten wieder.

NC (DT): Was sind so eure musikalischen Einfl?sse und Roots ?

Decon (Michael): Hm. Schwierige Frage. Das ist bei allen Bandmitgliedern relativ unterschiedlich, und reicht von klassischem Metal ? la Iron Maiden ?ber modernen Metal wie Killswitch Engage oder so bis hin zu Jazz und Pop.

NC (DT): Erz?hlt uns ein wenig ?ber das " a fallen angel?s Voice" Album, gib uns ein Paar Hintergrundinfos ?

Decon (Michael): A Fallen Angel?s Voice wurde von uns im Sommer 2004 in unserem bandeigenen Studio produziert und dann von Andreas Vieten in den Sonic Sound Studios gemischt und gemastert. Das Artwork hat ein guter Freund von uns ?bernommen und dabei wie ich finde hervorragende Arbeit geleistet. Die Songs des Albums waren f?r uns eine deutliche Weiterentwicklung in Richtung METAL.

NC (DT): A fallen angel?s Voice ist seit ende Dez. 2004 drau?en, wie ist die response ?

Decon (Michael): Ohne A Fallen Angel?s Voice, w?ren viele tolle Erlebnisse nicht m?glich gewesen. Die Reviews zum Album waren durchweg positiv und es brachte uns ein St?ck weiter auch ans Business ran und ?ffnete uns viele T?ren zu teils sehr guten und netten Kontakten. Schlie?lich erm?glichte es uns auch einen Verlagsdeal mit der Edition One Louder (www.onelouder-pulishing.de).

NC (DT): Eure Songs sind recht abwechslungsreich, wie geht ihr an das Songwriting ran ?

Decon (Michael): Da wir da grad mitten drin sind, kann ich da ganz gut was erz?hlen. Es ist einfach so, dass jemand von uns einen kompletten Song schreibt und wir dann alle so lange dran arbeiten bis er wirklich jedem gef?llt. Nicht sehr spektakul?r oder? Nat?rlich gib es s davon dann auch Tabs, und aufnehmen tun wir die Songs meist auch gleich sofort. Auf diese Art und Weise, die zwar manchmal enorm zeitintensiv sein kann, ist es einfach leichter zu h?ren, in wie weit ein Song auch tats?chlich funktioniert.

NC (DT): Erz?hlt uns ein wenig ?ber das kommende Decon Album ?

Decon (Michael): Hm. Schwierig, das jetz schon zu beurteilen. Ich finds geil ?.. lol ? ne, Spa? beiseite ?. Wir sind gerade mit der Vorproduktion fast fertig und ich w?rd sagen, dass sich da schon wieder einiges getan hat. Im Vergleich zu A Fallen Angel?s Voice wird ?fter mal das Gaspedal durchgetreten. Die Songs bewegen sich mehr im Uptempo?Bereich. Insgesamt mehr METAL, weniger bis gar kein CORE. Ab 1. August wird?s dann ernst. Da beginnen wir nen 3-w?chigen Aufnahmemarathon.

NC (DT): Wie seht Ihr so die musikalische Entwicklung hier in Deutschland in Bezug auf neueren Metal Sound ?

Decon (Michael): Unfassbar. Es ist schon unglaublich wie viele gute Bands gerade auch in Deutschland aus dem Boden sprie?en. Ich sch?tze doch, dass es nicht mehr lange dauert, bis auch Deutsche Bands mit den doch immer so hoch gepriesenen ?Ami- Bands? mithalten k?nnen. Oder anders gesagt, ich denke, dass da oftmals einfach kein Unterschied mehr zu h?ren ist.

NC (DT): Wie war die All-Ears-Bleeding-Tour in Deutschland und Daenemark und Schweden F?r euch?.

Decon (Michael): Das war wohl ein Erlebnis, das keiner von allen beteiligten jemals vergessen wird. In Sachen Professionalit?t auf und auch abseits der B?hne war das wohl kaum zu ?bertreffen. Wir hatten einfach eine fantastische Woche mit unsere Friends von Shift Inc. (auch wenn?s manchmal etwas anstrengend war ? ;-))

NC (DT): Was war in eueren Augen die dickste Decon Show ?

Decon (Michael): Ich bin mir nicht sicher, ob ich da irgendeine Show hervorheben will. Es ist einfach immer ne super Sache, auf der B?hne zu stehen und regelm??ig live zu spielen. Sicherlich waren da einige, an die man sich besonders gern erinnert, aber da haben alle Bandmitglieder unterschiedliche Ansichten. Ich f?r mich denk immer gern an den Gig in Kopenhagen im ?The Rock? zur?ck. Ein unfassbar geiler Club mit dem wahrscheinlich besten Mischer den es gibt.

NC (DT): Was wird in Zukunft von Decon kommen, was habt Ihr geplant ?

Decon (Michael): Wir nehmen jetzt erst mal unser neues Album auf! Und dann geht?s auf Labelsuche. Und dann nat?rlich Live spielen bis zum umfallen ? hehe ?

NC (DT): Irgendwelche abschlie?enden Worte ?

Decon (Michael): ?hhhhhhhhhhmmmm ?.. ja f?r nen Vorgeschmack aufs neue Album einfach unter www.myspace.com/deconmetalcore vorbeisurfen. Danke an alle die uns m?gen ?? HEAVY METAL und so ?.. danke auch f?r das Interview hat Spa? gemacht.

Autor: DT
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design