Like us on Facebook Like us on Facebook

Interview Article Archiv  Archive (124)

20th
Feb 06

Caliban

The Undying Darkness Talk
ENGuest: Patrick

Am 24. Februar erscheint das neue Caliban Album "The Undying Darkness" auf Roadrunner Records. Also h?chste Zeit mal wieder mit Caliban zu talken. Ich habe mich mit Patrick ?ber die Band unterhalten, ?ber das neue Album gesprochen sowie ?ber die WDR Rockpalast Show und noch ein paar andere interessante Dinge. Also ihr k?nnt gespannt sein hier gibt es einiges zu erfahren.

NC:
Hallo Patrick, f?r die jenigen die Caliban noch nicht kennen. Erz?hl und erst mal ein wenig ?ber die Band.

Caliban (Patrick): Hallo, also Caliban existiert jetzt seit 1997, gegr?ndet wurde die Band jedoch unter dem Namen (Never Again). Dieser wurde aber nach kurzer Zeit zu Caliban ge?ndert als die ersten Deals ins Haus geflattert sind was bei Caliban ja recht z?gig ging. Wir bringen jetzt unsere 6. Scheibe raus, die 2. auf Roadrunner Records raus gebracht haben. Vorher waren wir bei Lifeforce Records die uns die ganze Jahre sehr unterst?tzt und gef?rdert haben und seit dem letzten Album "Opposite From Within" sind wir jetzt bei Roadrunner.

NC: Ihr hab seit letztem Jahr ein neues Bandmitglied, nach dem Release des "Opposite From Within" Albums ist Boris ausgestiegen. Wie ist es dazu gekommen und wie schnell hab ihr Ersatz gefunden ?

Caliban (Patrick): Ja die ganze Situation war insgesamt wenig bizarr, weil wir hatten ja eigendlich vor Boris auch schon einen anderen Bassisten gehabt der aber dann auch releativ kurzfristig schon ausgestigen ist. Und dann hat sich Boris angeboten, weil Boris kennen wir auch schon seit vielen Jahre weil er auch in einer befreundeten Band spielt und der ist dann eingestigen. Aber das war auch f?r ihn quasi fast schon der falsche Zeitpunkt gewesen weil es da jetzt gerade mit Caliban sehr nach vorne ging durch den Roadrunner Deal und wir nun noch mehr auf Tour waren und er auch schnell gemerkt hat das es das nicht ist was er sich f?r sein Leben so vorgestellt hat. Er hatte da leider auch ein paar private Probleme gehabt und konnte damit irrgendwie nicht so wirklich umgehen und als dann auf einmal die Machine Head Tour, die ja ganze 3 Monate gedauert hat, ins Haus stand hat er auf ein mal gesagt "Passt auf Leute, 3 Monate also das verkrafte ich alles nicht, das kann ich nicht, das tut mir leid, ich liebe die Band aber das geht nicht." Es war f?r ihn einfach nicht machbar, und dann ist er ausgestiegen und das ganze Ding war halt genau 2 Wochen vor Tourbeginn und da haben wir erst alle erst mal nen bislle bl?de aus der W?sche geguckt. Aber ich hab ja auch schon fr?her in verschiedenen Bands gespielt und wusste halt das der Gitarrist von Six Reasons To Kill, wo ich vorher gespielt hab, ein absoluter Musiknarr ist und sein gr?sster W?nsch war auch noch mal Musik zu machen. Und da hab ich gedacht "alles klar !!!" rufen wir den an, der hat mit sicherheit Bock. Nun gut er m?sste halt von Gitarre auf Bass umsteigen aber vielleicht macht ihm das garnicht soviel aus. Ok gut, wir ihn angerufen und zu ihm gesagt "Pass auf, du kannst ein Platz bei Caliban haben unter der und der Premisse, du kannst in 2 Wochen schon auf Tour fahren mit Machine Head....etc." und ich glaube der hat keine 5 Sekunden gez?gert und hat gesagt... "Ich bin mit am Start.". Nun hat sich das Ganze auch so gefestig das wir denken jetzt haben wir unser 5er Pack auf jeden Fall auch zusammen.

NC: Oh ja, das Ganze ist dann ja auch recht schnell gewachsen und es ging z?gig zur Sache !

Caliban (Patrick): Auf jeden Fall aber wichtig war das jeder auch das gleiche Ziel vor Augen hat. Also es geht halt nicht da einer sagt "ich will halt Musik machen aber auch noch den Furtz im Kopf haben und das und das machen", also das geht auf der Basis wo wir das jetzt betreiben nicht mehr. Hier muss jeder wissen wodrauf es hier an kommt und die gleich Richtung haben.

NC: Ist es denn dann jetzt auch so das Caliban ein Full Time Job geworden ist.

Caliban (Patrick): Ja das ist so, also wir k?nnen alle garnicht mehr arbeiten gehen weil kein Arbeitgeber w?rde da mit machen. Weil wir zbs in den letzten 13 Monate ?ber 200 Shows gespielt, da ist kein Offday dabei und kein Traveling mit drin. Und wenn man sich ?berlegt man hat 365 Tage im Jahr dann kann man sich ja ausrechten wir offt man noch zuhause ist. Und da halt noch ein Job zu haben ist quasi unm?glich.

NC: Klar, aber daf?r macht ihr das was ihr schon immer machen wollt. Musik !!!

Caliban (Patrick): Ganz genau, es ist halt f?r jeden von uns der Traum schon erf?llt und haben halt das grosse Gl?ck gehabt unser Hobby quasi jetzt zum Beruf zu machen. Und da freuen wir uns nat?rlich sehr dar?ber.

NC: Wie ist dann Tour gelaufen, auch gerade mit 2 Wochen frischen Bassisten, war das Feedback ?

Caliban (Patrick): Also mit Marco die Tour, wenn du ?berlegst die Machine Head Tour ist gestartet im oktober 2004 und mitlerweile hat Marco ja mit uns schon ?ber 250 Shows gespielt und die Touren sind alle super gelaufen. Die letzte Tour die wir jetzt gemacht haben war ja so eine 6 Tage Christmas-Tour die sie so Ende des Jahre mit eingebaut haben die von der Resonanz her, das war ja auch eine Headline-Tour, fantastisch gelaufen. Alle Shows bis auf eine war ausverkauft, wir hatten ein starkes Package mit Destiny, Fear my Thoughts, Narziss und Neaera. Und dann hatte wir auch auf 2-3 Shows noch ein Paar Locals gehabt aus der Szene. Es war also sehr erfolgreich gewesen und hat spass gemacht.

NC: Am 24.02 wird euer neues Album "The Undying Darkness" erscheinen. Erz?hl uns doch mal ein wenig ?ber das kommende Album.

Caliban (Patrick): Also das neue Album haben wir in relativ kurzer Zeit geschrieben, so wie wir das eigendlich immer machen, weil auf Grund der ganzen Touren haben wir auch nicht immer die Zeit und im Proberaum aufzuhalten oder auch offtmal keine Lust weil man ist ja auch mal froh wenn man zuhause ist. Gemacht habe wir das wie immer, Marc ist ja nun mal so der Haupt-Songwriter und er bereitet dann eigendlich alle Riffings die ihm so in den Kopf kommen zuhause vor und dann wird sich mal im Proberaum getroffen. Die Sachen werden auseinander klam?sert, zusammen gesetzt und dann kann jeder noch mal seinen Senf dazu geben und wir haben wieder Andy und Ander von In Flames mit im Boot gehabt weil wir waren halt mit beiden sehr sehr zu frieden was Sie f?r einen Arbeit auf der "Opposite From Within" geleistet haben. Deswegen war uns das schon klar gewesen das wir die beiden wieder mit am Start haben wollen. Ansonsten w?rde ich zum neuen Album "The Undying Darkness" sagen , man merkt das wir unseren Style noch mehr gefestig hat und die Songs sind mehr auf den Punkt gebracht und sind schl?ssiger wie vielleicht noch zur "Opposite From Within" oder der "Shadows Heart" Zeit. Ich denke die Platte ist insgesamt schon etwas schneller geworden durch die doch schnellen Gitarren Riffs aber dennoch sehr melodisch von den Gitarren her wo andere sagen das erinnert vielleicht ein bis an Sweden oder so. Ja wir haben auf jeden Fall auch noch neben den schnellen Sachen unsere Breakdowns und nat?rlich auch unsere Clean Vocals. Und ich finde auf der Platte haben wir noch geilere Hooks wie auf der Opposite.

NC: Was f?r Themen behandelt der Andy so in seinen Lyrics ?

Caliban (Patrick): Also die Themengebieten ziehen sich ?ber alle Platten und bei Andy geht meistens um pers?nliche Erfahrungen die er so in seinem kurzen leben so gemacht hat. Wie zbs. Trennung, Liebe und Herzschmerz, das sind sind so die Hauptthemen ?ber Andy so scheibt. Wobei er sich jetzt nicht hin setzt und sagt "Oh ich hab jetzt nen Songs, ich muss nun ein Text schreiben..." sondern Andy hat eher so das Motto das er sich halt jeden Tag ein Paar Zeilen auf schreibt zu dem was passiert und vorgefallen ist, quasi wie ein Tagebuch. Und wenn er dann Song h?rt f?llt ihm da ein "Moment mal, da hab ich doch vor 3/4 Jahr mal was erlebt und aufgeschrieben das dazu passen k?nnte " und f?ngt an in seinem Buch zu bl?ttern. So hat er dann halt seine Notizen die er sich vor einem 3/4 Jahr gemacht hat und verarbeitet diese dann zu einem Text. Auf jeden Fall eine interessante Herangehensweise.

NC: Ich habe gelesen das Ihr f?r den WDR Rockpalast im Dezember in K?ln eine Show gespielt habt. Wie ist es dazu gekommen und was wird uns erwarten ?

Caliban (Patrick): Genau im Underground in K?ln. Wie sit es dazu gekommen... Das Interesse war da und Roadrunner meinte "Lass uns das dig machen das ist eine gute Geschichte" und es ist ja auch jetzt gerade wo das neue Album kommt ne super Promotion Aktion. Und wir haben nat?rlich ja gesagt, hee wir waren auch alle hei? weil es die erste Show war nach dem Studio und wir hatte ja schon 2 1/2 Monate keine Show mehr gespielt, haben auf hei?en Kohlen gesessen und wollten endlich wieder raus. Und da kam uns die Show natr?lich auch noch total gelegen. Ja, und so kam es dann auch dazu das wir im Underground eine WDR Rockpalast Show gespielt haben die am 27 Februar 2006 um 0:30 auf WDR ausgestrahlt wird. War auf jeden Fall sehr cool, es war total ausverkauf und dem entsprechend ging da auch vollgas ab.

NC: Wo wir da gerade bei dem Thema Klotze sind. Hab ihr schon mal ins Auge gefasst eine DVD raus zu bringen ?

Caliban (Patrick): Wir haben da schon was mit Roadrunner besprochen das wir bzw. das Label will es ja auch, eine DVD zu machen. Einen konkreten Zeitraum wann da jetzt passiert haben wir jetzt noch nicht gekl?rt aber wir filmen ja auch privat mit unseren Cams wenn wir unterwegs sind und hin und wieder auch mal ne Shows. Aber jetzt so ein en Plan welche Show evtl. diese Jahr mal professionell noch aufgenommen wird ist noch nicht konkret.

NC: Wie sieht es jetzt bei euch mit einer Tour aus. Wann k?nnen wir die Songs vom "The Undying Darkness" Album live h?ren ?

Caliban (Patrick): Ja unsere Headline Europa Tour startet am 23 Feb in England. Wir werden erst mal nach England gehen f?r 8 oder 9 Shows, kommen dann r?ber ?ber von Rotterdam, fahren ?ber Dresden r?ber nach Polen und werden dann Anfang M?rz f?r die ersten Deutschland Dates wieder zur?ck kommen. Das geht dann runter ?ber Deutschland, ?sterreich, Italien, Frankreich, Belgien etc. Wir werden halt alles abklappern, ganz Europa und die Tourdaten werden ja bestimmt jetzt auf der Roadrunner Webseite zu finden sein.

NC: Willst du noch etwas an unsere Leser los werden oder hab ich was wichtiges vergessen ?

Caliban (Patrick): Hm, haben schon ?ber einiges gesprochen..... Ah ja genau, wir haben Mille von Kreator als Gasts?nger bei einem Song auf dem neuen Album. Wir haben eine Song geschrieben der ein wenig in die 80ziger Jahre Trash-Metal geht und als wir den im Proberaum gespielt haben dachten wir das k?nnte doch passen.

NC: Ah, da haben wir dann doch direkt mal noch eine Frage. Wie ist es zu dem Kontakt zu Mille gekommen ? Kennt Ihr euch schon l?nger und seit Ihr mit ihm befreundet ?

Caliban (Patrick): Ja wir sind schon seit Jahren gut mit ihm befreundet und wir treffen uns auch hin und wieder mal zum Bierschen oder zum Essen gehen, oder Marc geht hin und wieder schon mal mit Mille ins Kino oder was weis ich. Und da haben wir ihn halt gefragt und weil er Caliban eh recht geil findet und auch den Song dann auch noch recht cool fand ist er halt ins Studio gekommen und hat die Gastvocals eingesungen.

NC: So dann bedanke ich mich bei dir f?r das interessante Interview und wir sehen uns dann bestimmt auf eine der kommenden Shows.

Caliban (Patrick): Ich danke dir, klar lass uns auf einer der kommenden Deutschland Shows mal treffen, soweit ich jetzt wei? sind wir in Aschaffenburg, Stuttgart etc. und dann spielen wir ja auch noch andere Shows nach der Europatour sowie diverse Festivals, da wird f?r jeden was erreichbares dabei sein. Danke nochmal und bis dahin.


Infos: Die aktuellen Tourdaten f?r Deutschland sind jetzt ver?ffentlicht worden und findet ihr hier auf New-Core bei den Dates und das Review zum neuen Album "The Undying Darkness" findet ihr hier im Magazin unter Checkouts. Und dann gibt es noch ein Special zum "Undying Darkness" Release mit einem Gewinnspiel in Form einer E-Card.

Autor: Pierre
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design
Magazine established by Pierre Brost in 2003 with Michael Hohmann
Designed & Programmed by Pixelizer - Creative Media & Web Design